Das Lehmbruck Museum in Duisburg – Zentrum internationaler Skulptur

Liebe Besucherinnen und Besucher, aktuell benötigen Sie keinen Impf-, Test- oder Genesenennachweis mehr. Das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske wird jedoch weiterhin empfohlen. Nähere Informationen erhalten Sie hier. Tageskarten können an der Museumskasse erworben oder (ebenso wie Tickets für Führungen und Veranstaltungen) vorab in unserem Shop gebucht werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Instagram

  • Wir wünschen euch einen ruhigen und entspannten 2. Advent! Wir hoffen, ihr geht diesen Tag genauso gelassen an, wie der „Liegende Junge” von Waldemar Grzimek, der seit 2011 Teil unserer Sammlung ist. Grzimek (1918–1984) zählt zu den wichtigsten figurativen Bildhauern der Nachkriegszeit. Neben Gerhard Marcks und Gustav Seitz prägte er die traditionsreiche, dem 19. Jahrhundert erwachsene Berliner Bildhauerschule. Bei seiner 1950 entstandenen Bronze handelt es sich um eine Selbstdarstellung des Künstlers. 1959 wurde er mit dem „Nationalpreis der DDR” ausgezeichnet.
—
We wish you a peaceful and relaxed 2nd Advent! We hope you approach this day als calmly as the “Reclining Boy” by Waldemar Grzimek, which has been part of our collection since 2011. Grzimel (1918–1984) is one of the most important figurative sculptures of the post-war period. Alongside Gerhard Marcks and Gustav Seitz, he left his mark on the traditional 19th century Berlin school of sculpture. His 1950 bronze is a self-portrait of the artists. In 1959 he was awarded the “National Prize of the GDR”.
#grzimek #waldemargrzimek #liegenderjunge #skulptur #sculpture #bronze #sammlung #collection #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #kunst #art #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #museumsofinstagram #instamuseum #instaart 
Waldemar Grzimek, Liegender Junge, 1950, Foto: Fabian Strauch (@fabianstrauch)
  • „Footpath” (1980/2020) besteht aus einem Paar Gummistiefeln, die wie die Schale einer Orange „abgeschält” wurden. Die Sohlen sind eine Schrittlänge voneinander entfernt platziert und der Rest der Stiefel, die jeweils in ein durchgehendes, wellenförmiges Band von gleichmäßiger Breite geschnitten sind, bildet dahinter eine 12 Meter lange Spur. Die beiden Sohlen sind nach vorne gerichtet, wobei die Füße eine ähnliche Stellung einnehmen wie die antiken griechischen „Kouroi”. Typischerweise stehen diese Skulpturen mit ihrem linken Fuß nach vorne gestreckt, um Bewegung zu suggerieren. 
—
“Footpath” (1980/2020) is made from a pair of rubber boots that have been “peeled” like the skin of an orange. The soles are placed one step apart, and the rest of the boots, each cut into a continuous, wavy ribbon of uniform width, form a 12-metre-long trail behind them. The two soles forge forwards, with the feet in a position similar to “kouroi”, the ancient Greek sculptures that typically stand with their left foot thrusting forward, indicating movement. 
#antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #instamuseum #museumsofinstagram #instaart 
@mkw_nrw @der_lvr @kulturstiftungderlaender @sparkasseduisburg @duisport @duisburg_de 
Gormley / Lehmbruck: 
Calling on the Body
Lehmbruck Museum, Duisburg
23. September 2022 – 26. Februar 2023
Fotograf: Dejan Saric 

Antony Gormley, FOOTPATH, 1980/2020
  • 100 Jahre Norbert Kricke! Heute vor 100 Jahren wurde Norbert Kricke in Düsseldorf geboren. Mit seinen filigranen Raumplastiken zählt der Bildhauer zu den wichtigsten Vertretern der konkreten Kunst. Seinen runden Geburtstag nehmen wir zum Anlass für eine Studioausstellung, die die Innovationskraft des Rheinländers zeigt – von den gegenständlichen Figuren des Frühwerks bis zu den bewegten Raumplastiken, in denen sich alle Materie im Raum verliert. Mit 13 Skulpturen und 20 Grafiken veranschaulicht die Ausstellung die Werkentwicklung Norbert Krickes und stellt Bezüge zu einflussreichen Bildhauern wie Wilhelm Lehmbruck, Alberto Giacometti, Hans Uhlmann und Alexander Calder her, die mit bedeutenden Werken in unserer Sammlung vertreten sind.
—
100 years of Norbert Kricke! 100 years ago today, Norbert Kricke was born in Düsseldorf. His finely wrought spatial sculptures have made the sculptor one of the most important representatives of concrete art. We’re using his birthday as an occasion for a studio exhibition that shows the innovative power of the Rhinelander – from the early representational sculptures to the dynamic wire sculptures in which all matter dissolves in space. With 13 sculptures and 20 drawings, the exhibition illustrates the development of Norbert Kricke’s work and establishes references to influential sculptors such as Wilhelm Lehmbruck, Alberto Giacometti, Hans Uhlmann and Alexander Calder, who are represented in our collection with important works. 
#kricke #norbertkricke #studioausstellung #studioexhibition #ausstellung #exhibition #bildhauer #sculptor #künstler #artist #sammlung #collection #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #kunst #art #skulptur #sculpture #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #museumsofinstagram #instamuseum #instaart 
Ausstellungsansicht „Norbert Kricke” (bis 07.05.2023), Lehmbruck Museum, Duisburg © Nachlass Norbert Kricke, Foto: Frank Vinken (@frankvinken)
  • In unserem Souterrain könnt ihr aktuell in surrealistische Welten eintauchen: In unserer Sammlungspräsentation zeigen wir psychologisch aufgeladene Werke von Künstlern wie Max Ernst, Salvador Dalí oder René Magritte, die die Grenzen zwischen den verschiedenen Bewusstseinsebenen von Traum und Wirklichkeit verschmelzen lassen und so unsere Fantasie anregen. In der Entstehung des Surrealismus bildet die Psychoanalyse des Österreichers Sigmund Freud (1856–1939) eine treibende Kraft. Seine Theorie des Unbewussten, ebenso wie die Techniken der Traumdeutung inspirieren die surrealistische Avantgarde, deren Grundprinzipien André Breton 1924 mit seinem „Manifest des Surrealismus” formuliert. 
—
In our basement, you can currently immerse yourself in surrealist worlds: In our collection presentation, we are showing psychologically charged works by artists such as Max Ernst, Salvador Dalí and René Magritte, who, by merging dream and reality, stimulate the viewer’s imagination. In the development of Surrealism, Sigmund Freud’s (1856–1939) psychoanalysis played an important role. It was his theory of the unconscious and techniques of dream interpretation that influenced the surrealist avant-garde, whose principls were outlined by André Breton in 1924 in his “Manifesto of Surrealism”. 
#surrealewelten #surrealworlds #ausstellung #exhibition #surrealismus #surrealism #sammlungspräsentation #presentationofthecollection #sammlung #collection #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #kunst #art #skulptur #sculpture #gemälde #painting #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #museumsofinstagram #instamuseum #instaart 
Ausstellungsansicht „Surreale Welten” (bis 07.05.2023), Lehmbruck Museum, Duisburg © VG Bild-Kunst, Bonn 2022, Foto: Frank Vinken (@frankvinken)
  • Endlich ist es soweit! Wir halten den druckfrischen Katalog zu unserer Ausstellung „Gormley / Lehmbruck: Calling on the Body” in Händen. Eingeleitet wird der reich bebilderte Katalog, der im @hatjecantzverlag erschienen ist, von einem Essay unserer Museumsdirektorin Dr. Söke Dinkla, die eindrucksvoll den Dialog zwischen beiden Künstlern beschreibt. Die ikonische Architektur des Lehmbruck Museums und ihre Resonanz in Gormleys Werk untersucht die Kustodin Ronja Friedrichs in ihrem Essay. Neue Erkenntnisse liefert auch der Kunsthistoriker Jon Wood, der Gormleys Modelle und den Arbeitsprozess des Künstlers beleuchtet. Ein Interview mit dem Künstler gibt Einblicke in sein Denken und Arbeiten und die Bedeutung der Skulptur in unserer Gesellschaft. Der Katalog ist zum Vorzugspreis von 35 Euro an der Museumskasse erhältlich!
—
Finally the time has come! Hot off the press, we’re holding the catalogue of our exhibition “Gormley / Lehmbruck: Calling on the Body” in our hands. The richly illustrated catalogue features an introductory essay by our museum’s director Dr Söke Dinkla, who vividly draws out the dialogue between both artists, whilst curator Ronja Friedrichs writes on the museum’s celebrated architecture and its resonance for Gormley’s practice. New scholarship by art historian Jon Wood places a specific emphasis on Gormley’s models and his working process. A conversation with the artist offers insights into his way of thinking and working as well as the value of sculpture in our society. The catalogue is available at the museum ticket desk for the special price of 35 euros!
#ausstellungskatalog #exhibitioncatalogue #antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #instamuseum #museumsofinstagram #instaart 
@mkw_nrw @der_lvr @kulturstiftungderlaender @sparkasseduisburg @duisport @duisburg_de 
Gestaltung: Linie 3
Foto: Lehmbruck Museum
  • Für 180 Schülerinnen und Schüler des Duisburger Steinbart-Gymnasiums und des Goethe-Gymnasiums Dortmund bot sich heute Vormittag die Gelegenheit, bei einem Meet & Greet im Lehmbruck Museum mit dem britischen Bildhauer Antony Gormley über dessen Werk ins Gespräch zu kommen. 
Wie begegnen junge Menschen der Kunst Antony Gormleys und welche Wirkung hat diese auf sie? Diese Fragen wurden heute Vormittag im Lehmbruck Museum ausgiebig diskutiert. Zum Meet & Greet mit Antony Gormley, der noch bis zum 26. Februar 2023 im Lehmbruck Museum seine bislang größte Ausstellung in Deutschland präsentiert, waren 180 Oberstufenschüler*innen aus Duisburg und Dortmund ins Lehmbruck Museum gekommen. Im Vorfeld hatten sie die Ausstellung „Calling on the Body” in Projektgruppen besucht und sich mit dem bildhauerischen Werk Antony Gormleys vertraut gemacht. In einem offenen Gespräch konnten sie sich über ihre Wahrnehmungen und Empfindungen austauschen und Fragen an den Künstler richten. 
--
This morning, 180 pupils from the Steinbart-Gymnasium in Duisburg and the Goethe-Gymnasium in Dortmund had the opportunity to talk to the British sculptor Antony Gormley about his work at a Meet & Greet in the Lehmbruck Museum. 
How do young people encounter Antony Gormley's art and what effect does it have on them? These questions were discussed at length this morning at the Lehmbruck Museum. 180 secondary school students from Duisburg and Dortmund came to the Lehmbruck Museum for a Meet & Greet with Antony Gormley, who is presenting his most extensive exhibition in Germany to date at the Lehmbruck Museum until 26 February 2023. Beforehand, they had visited the exhibition “Calling on the Body” in project groups and familiarised themselves with Antony Gormley's sculptural work. In an open discussion, they were able to exchange their perceptions and feelings and address questions to the artist. 
#künstlergespräch #artisttalk #antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen
  • Für Kurzentschlossene: Heute Abend um 18 Uhr laden wir zum Künstlergespräch zwischen Antony Gormley und Dr. Marcus Steinweg ein. Nach einer Einführung unserer Museumsdirektorin Dr. Söke Dinkla spricht der Philosoph Dr. Marcus Steinweg mit dem britischen Bildhauer über formale Aspekte seiner Werke und die dahinterstehende Gedankenwelt. Den Besuch Antony Gormleys in Duisburg nehmen wir außerdem zum Anlass, um den Launch des Ausstellungskataloges zu feiern. Das Gespräch wird in englischer Sprache geführt. Teilnahme: 2 Euro (zusätzlich zum regulären Eintritt). Anmeldung: T. 0203 283 3294 oder anmeldung@lehmbruckmuseum.de. Wir freuen uns über euren Besuch!
—
Nothing planned for tonight? Tonight at 6 p.m. we invite you to the artist talk between Antony Gormley and Dr Marcus Steinweg. After an introduction by our director Dr Söke Dinkla, philosopher Dr Marcus Steinweg will talk to the British sculptor about formal aspects of his works and the world of thought behind them. We‘re also using Antony Gormley's visit to Duisburg as an opportunity to celebrate the launch of the exhibition catalogue. The conversation will be held in English. Participation: 2 euros (in addition to regular admission). Please register by phone (+49 (0)203 283 3294) or by e-mail to anmeldung@lehmbruckmuseum.de. We look forward to your visit!
#künstlergespräch #artisttalk #antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #instamuseum #museumsofinstagram #instaart 
@mkw_nrw @der_lvr @kulturstiftungderlaender @sparkasseduisburg @duisport @duisburg_de 
Gormley / Lehmbruck: 
Calling on the Body
Lehmbruck Museum, Duisburg
23. September 2022 – 26. Februar 2023
Fotograf: Christoph Reichwein (@christophreichwein.de) 

Antony Gormley, ALLOTMENT II, 1996
  • Das CITY ATELIER ist der Ort im Lehmbruck Museum, um selbst kreativ zu werden! An den Adventssonntagen könnt ihr jeweils von 14 bis 17 Uhr abwechslungsreiche Workshops besuchen, bei denen ihr unter fachkundiger Anleitung tolle Kunstwerke herstellen könnt, die sich auch prima zum Verschenken eignen. Die Themen der Workshops reichen von witzigen Cartoon Portraits (27. November) über verzierte Paper Blancs (4. Dezember) und filigrane Dot Paintings (11. Dezember) bis hin zu geknoteten Kunstwerken (18. Dezember). Für die Teilnahme wird zusätzlich zum regulären Eintritt eine Materialpauschale von 5 Euro pro Person erhoben. Anmeldungen nimmt das Team der Kunstvermittlung telefonisch unter 0203 283 2195 oder per E-Mail an kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de entgegen. Wir freuen uns über eure Teilnahme!
—
The CITY ATELIER is the place in the Lehmbruck Museum to get creative yourself! On the Sundays in Advent, you can attend a variety of workshops from 2 to 5 p.m., where you can create works of art under expert guidance, which are great for giving as gifts. The topics of the workshops range from funny cartoon portraits (27 November) to decorated paper blancs (4 December) and filigree dot paintings (11 December) to knotted works of art (18 December). In addition to the regular admission fee, there is a material fee of 5 euros per person. Registrations are accepted by the Art Education team by phone on +49 (0)203 283 2195 or by email to kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de. We look forward to your participation!
#cityatelier #advent #adventssonntage #weihnachten #christmas #workshop #cartoonportraits #paperblancs #dotpaintings #makramee #kunstdesknotens #weihnachtsgeschenk #christmas #kunst #art #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #skulptur #sculpture #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #instamuseum #museumsofinstagram #instaart 
@das_city_atelier 
Foto: Sonja Rothweiler
  • Für „Allotment II” (1996) arbeitete Antony Gormley mit 300 Freiwilligen im Alter von 18 Monaten bis 80 Jahren aus der schwedischen Stadt Malmö zusammen. Ihre individuellen Maße dienten als Grundlage für jeweils einen „Bunker”. Jeder von ihnen stellt den jeweils kleinsten Raum dar, der ein einzelnes menschliches Wesen beherbergen kann. Zusammengenommen bilden die „Bunker” eine Stadtlandschaft. Wenn wir uns zwischen ihnen hindurchbewegen, stellen wir fest, dass diese augenlosen Beobachter*innen in verschiedene Richtungen blicken, Gruppen und Beziehungen formen. Gormley wünscht sich „Allotment II” als einen Ort der Reflexion über das Verhältnis von Behausung und Imagination oder von Identität und Kontrolle. 
—
To make “Allotment II” (1996), Antony Gormley collaborated with 300 volunteers aged between 18 months and 80 years from Malmö, Sweden, deriving each individual “bunker” from their unique measurements. Each of them represents the smallest space capable of sheltering a particular human being. Brought together, the “bunkers” form a cityscape. Moving between them, you notice that these eyeless watchers face in different directions and form groups and relationships. It is the artist’s hope that “Allotment II” can become a ground for reflections on the relationship between dwelling and imagination, or between identity and control. 
#antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #instamuseum #museumsofinstagram #instaart 
@mkw_nrw @der_lvr @kulturstiftungderlaender @sparkasseduisburg @duisport @duisburg_de 
Gormley / Lehmbruck: 
Calling on the Body
Lehmbruck Museum, Duisburg
23. September 2022 – 26. Februar 2023
Fotograf: Thomas Köster / KunstArztPraxis.de (@kulturfritte)

Antony Gormley, ALLOTMENT II, 1996
Wir wünschen euch einen ruhigen und entspannten 2. Advent! Wir hoffen, ihr geht diesen Tag genauso gelassen an, wie der „Liegende Junge” von Waldemar Grzimek, der seit 2011 Teil unserer Sammlung ist. Grzimek (1918–1984) zählt zu den wichtigsten figurativen Bildhauern der Nachkriegszeit. Neben Gerhard Marcks und Gustav Seitz prägte er die traditionsreiche, dem 19. Jahrhundert erwachsene Berliner Bildhauerschule. Bei seiner 1950 entstandenen Bronze handelt es sich um eine Selbstdarstellung des Künstlers. 1959 wurde er mit dem „Nationalpreis der DDR” ausgezeichnet.
—
We wish you a peaceful and relaxed 2nd Advent! We hope you approach this day als calmly as the “Reclining Boy” by Waldemar Grzimek, which has been part of our collection since 2011. Grzimel (1918–1984) is one of the most important figurative sculptures of the post-war period. Alongside Gerhard Marcks and Gustav Seitz, he left his mark on the traditional 19th century Berlin school of sculpture. His 1950 bronze is a self-portrait of the artists. In 1959 he was awarded the “National Prize of the GDR”.
#grzimek #waldemargrzimek #liegenderjunge #skulptur #sculpture #bronze #sammlung #collection #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #kunst #art #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #museumsofinstagram #instamuseum #instaart 
Waldemar Grzimek, Liegender Junge, 1950, Foto: Fabian Strauch (@fabianstrauch)
Wir wünschen euch einen ruhigen und entspannten 2. Advent! Wir hoffen, ihr geht diesen Tag genauso gelassen an, wie der „Liegende Junge” von Waldemar Grzimek, der seit 2011 Teil unserer Sammlung ist. Grzimek (1918–1984) zählt zu den wichtigsten figurativen Bildhauern der Nachkriegszeit. Neben Gerhard Marcks und Gustav Seitz prägte er die traditionsreiche, dem 19. Jahrhundert erwachsene Berliner Bildhauerschule. Bei seiner 1950 entstandenen Bronze handelt es sich um eine Selbstdarstellung des Künstlers. 1959 wurde er mit dem „Nationalpreis der DDR” ausgezeichnet. — We wish you a peaceful and relaxed 2nd Advent! We hope you approach this day als calmly as the “Reclining Boy” by Waldemar Grzimek, which has been part of our collection since 2011. Grzimel (1918–1984) is one of the most important figurative sculptures of the post-war period. Alongside Gerhard Marcks and Gustav Seitz, he left his mark on the traditional 19th century Berlin school of sculpture. His 1950 bronze is a self-portrait of the artists. In 1959 he was awarded the “National Prize of the GDR”. #grzimek #waldemargrzimek #liegenderjunge #skulptur #sculpture #bronze #sammlung #collection #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #kunst #art #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #museumsofinstagram #instamuseum #instaart Waldemar Grzimek, Liegender Junge, 1950, Foto: Fabian Strauch (@fabianstrauch)
vor 10 Stunden
View on Instagram |
1/9
„Footpath” (1980/2020) besteht aus einem Paar Gummistiefeln, die wie die Schale einer Orange „abgeschält” wurden. Die Sohlen sind eine Schrittlänge voneinander entfernt platziert und der Rest der Stiefel, die jeweils in ein durchgehendes, wellenförmiges Band von gleichmäßiger Breite geschnitten sind, bildet dahinter eine 12 Meter lange Spur. Die beiden Sohlen sind nach vorne gerichtet, wobei die Füße eine ähnliche Stellung einnehmen wie die antiken griechischen „Kouroi”. Typischerweise stehen diese Skulpturen mit ihrem linken Fuß nach vorne gestreckt, um Bewegung zu suggerieren. 
—
“Footpath” (1980/2020) is made from a pair of rubber boots that have been “peeled” like the skin of an orange. The soles are placed one step apart, and the rest of the boots, each cut into a continuous, wavy ribbon of uniform width, form a 12-metre-long trail behind them. The two soles forge forwards, with the feet in a position similar to “kouroi”, the ancient Greek sculptures that typically stand with their left foot thrusting forward, indicating movement. 
#antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #instamuseum #museumsofinstagram #instaart 
@mkw_nrw @der_lvr @kulturstiftungderlaender @sparkasseduisburg @duisport @duisburg_de 
Gormley / Lehmbruck: 
Calling on the Body
Lehmbruck Museum, Duisburg
23. September 2022 – 26. Februar 2023
Fotograf: Dejan Saric 

Antony Gormley, FOOTPATH, 1980/2020
„Footpath” (1980/2020) besteht aus einem Paar Gummistiefeln, die wie die Schale einer Orange „abgeschält” wurden. Die Sohlen sind eine Schrittlänge voneinander entfernt platziert und der Rest der Stiefel, die jeweils in ein durchgehendes, wellenförmiges Band von gleichmäßiger Breite geschnitten sind, bildet dahinter eine 12 Meter lange Spur. Die beiden Sohlen sind nach vorne gerichtet, wobei die Füße eine ähnliche Stellung einnehmen wie die antiken griechischen „Kouroi”. Typischerweise stehen diese Skulpturen mit ihrem linken Fuß nach vorne gestreckt, um Bewegung zu suggerieren. — “Footpath” (1980/2020) is made from a pair of rubber boots that have been “peeled” like the skin of an orange. The soles are placed one step apart, and the rest of the boots, each cut into a continuous, wavy ribbon of uniform width, form a 12-metre-long trail behind them. The two soles forge forwards, with the feet in a position similar to “kouroi”, the ancient Greek sculptures that typically stand with their left foot thrusting forward, indicating movement. #antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #instamuseum #museumsofinstagram #instaart @mkw_nrw @der_lvr @kulturstiftungderlaender @sparkasseduisburg @duisport @duisburg_de Gormley / Lehmbruck: Calling on the Body Lehmbruck Museum, Duisburg 23. September 2022 – 26. Februar 2023 Fotograf: Dejan Saric Antony Gormley, FOOTPATH, 1980/2020
vor 2 Tagen
View on Instagram |
2/9
100 Jahre Norbert Kricke! Heute vor 100 Jahren wurde Norbert Kricke in Düsseldorf geboren. Mit seinen filigranen Raumplastiken zählt der Bildhauer zu den wichtigsten Vertretern der konkreten Kunst. Seinen runden Geburtstag nehmen wir zum Anlass für eine Studioausstellung, die die Innovationskraft des Rheinländers zeigt – von den gegenständlichen Figuren des Frühwerks bis zu den bewegten Raumplastiken, in denen sich alle Materie im Raum verliert. Mit 13 Skulpturen und 20 Grafiken veranschaulicht die Ausstellung die Werkentwicklung Norbert Krickes und stellt Bezüge zu einflussreichen Bildhauern wie Wilhelm Lehmbruck, Alberto Giacometti, Hans Uhlmann und Alexander Calder her, die mit bedeutenden Werken in unserer Sammlung vertreten sind.
—
100 years of Norbert Kricke! 100 years ago today, Norbert Kricke was born in Düsseldorf. His finely wrought spatial sculptures have made the sculptor one of the most important representatives of concrete art. We’re using his birthday as an occasion for a studio exhibition that shows the innovative power of the Rhinelander – from the early representational sculptures to the dynamic wire sculptures in which all matter dissolves in space. With 13 sculptures and 20 drawings, the exhibition illustrates the development of Norbert Kricke’s work and establishes references to influential sculptors such as Wilhelm Lehmbruck, Alberto Giacometti, Hans Uhlmann and Alexander Calder, who are represented in our collection with important works. 
#kricke #norbertkricke #studioausstellung #studioexhibition #ausstellung #exhibition #bildhauer #sculptor #künstler #artist #sammlung #collection #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #kunst #art #skulptur #sculpture #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #museumsofinstagram #instamuseum #instaart 
Ausstellungsansicht „Norbert Kricke” (bis 07.05.2023), Lehmbruck Museum, Duisburg © Nachlass Norbert Kricke, Foto: Frank Vinken (@frankvinken)
100 Jahre Norbert Kricke! Heute vor 100 Jahren wurde Norbert Kricke in Düsseldorf geboren. Mit seinen filigranen Raumplastiken zählt der Bildhauer zu den wichtigsten Vertretern der konkreten Kunst. Seinen runden Geburtstag nehmen wir zum Anlass für eine Studioausstellung, die die Innovationskraft des Rheinländers zeigt – von den gegenständlichen Figuren des Frühwerks bis zu den bewegten Raumplastiken, in denen sich alle Materie im Raum verliert. Mit 13 Skulpturen und 20 Grafiken veranschaulicht die Ausstellung die Werkentwicklung Norbert Krickes und stellt Bezüge zu einflussreichen Bildhauern wie Wilhelm Lehmbruck, Alberto Giacometti, Hans Uhlmann und Alexander Calder her, die mit bedeutenden Werken in unserer Sammlung vertreten sind. — 100 years of Norbert Kricke! 100 years ago today, Norbert Kricke was born in Düsseldorf. His finely wrought spatial sculptures have made the sculptor one of the most important representatives of concrete art. We’re using his birthday as an occasion for a studio exhibition that shows the innovative power of the Rhinelander – from the early representational sculptures to the dynamic wire sculptures in which all matter dissolves in space. With 13 sculptures and 20 drawings, the exhibition illustrates the development of Norbert Kricke’s work and establishes references to influential sculptors such as Wilhelm Lehmbruck, Alberto Giacometti, Hans Uhlmann and Alexander Calder, who are represented in our collection with important works. #kricke #norbertkricke #studioausstellung #studioexhibition #ausstellung #exhibition #bildhauer #sculptor #künstler #artist #sammlung #collection #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #kunst #art #skulptur #sculpture #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #museumsofinstagram #instamuseum #instaart Ausstellungsansicht „Norbert Kricke” (bis 07.05.2023), Lehmbruck Museum, Duisburg © Nachlass Norbert Kricke, Foto: Frank Vinken (@frankvinken)
vor 4 Tagen
View on Instagram |
3/9
In unserem Souterrain könnt ihr aktuell in surrealistische Welten eintauchen: In unserer Sammlungspräsentation zeigen wir psychologisch aufgeladene Werke von Künstlern wie Max Ernst, Salvador Dalí oder René Magritte, die die Grenzen zwischen den verschiedenen Bewusstseinsebenen von Traum und Wirklichkeit verschmelzen lassen und so unsere Fantasie anregen. In der Entstehung des Surrealismus bildet die Psychoanalyse des Österreichers Sigmund Freud (1856–1939) eine treibende Kraft. Seine Theorie des Unbewussten, ebenso wie die Techniken der Traumdeutung inspirieren die surrealistische Avantgarde, deren Grundprinzipien André Breton 1924 mit seinem „Manifest des Surrealismus” formuliert. 
—
In our basement, you can currently immerse yourself in surrealist worlds: In our collection presentation, we are showing psychologically charged works by artists such as Max Ernst, Salvador Dalí and René Magritte, who, by merging dream and reality, stimulate the viewer’s imagination. In the development of Surrealism, Sigmund Freud’s (1856–1939) psychoanalysis played an important role. It was his theory of the unconscious and techniques of dream interpretation that influenced the surrealist avant-garde, whose principls were outlined by André Breton in 1924 in his “Manifesto of Surrealism”. 
#surrealewelten #surrealworlds #ausstellung #exhibition #surrealismus #surrealism #sammlungspräsentation #presentationofthecollection #sammlung #collection #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #kunst #art #skulptur #sculpture #gemälde #painting #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #museumsofinstagram #instamuseum #instaart 
Ausstellungsansicht „Surreale Welten” (bis 07.05.2023), Lehmbruck Museum, Duisburg © VG Bild-Kunst, Bonn 2022, Foto: Frank Vinken (@frankvinken)
In unserem Souterrain könnt ihr aktuell in surrealistische Welten eintauchen: In unserer Sammlungspräsentation zeigen wir psychologisch aufgeladene Werke von Künstlern wie Max Ernst, Salvador Dalí oder René Magritte, die die Grenzen zwischen den verschiedenen Bewusstseinsebenen von Traum und Wirklichkeit verschmelzen lassen und so unsere Fantasie anregen. In der Entstehung des Surrealismus bildet die Psychoanalyse des Österreichers Sigmund Freud (1856–1939) eine treibende Kraft. Seine Theorie des Unbewussten, ebenso wie die Techniken der Traumdeutung inspirieren die surrealistische Avantgarde, deren Grundprinzipien André Breton 1924 mit seinem „Manifest des Surrealismus” formuliert. — In our basement, you can currently immerse yourself in surrealist worlds: In our collection presentation, we are showing psychologically charged works by artists such as Max Ernst, Salvador Dalí and René Magritte, who, by merging dream and reality, stimulate the viewer’s imagination. In the development of Surrealism, Sigmund Freud’s (1856–1939) psychoanalysis played an important role. It was his theory of the unconscious and techniques of dream interpretation that influenced the surrealist avant-garde, whose principls were outlined by André Breton in 1924 in his “Manifesto of Surrealism”. #surrealewelten #surrealworlds #ausstellung #exhibition #surrealismus #surrealism #sammlungspräsentation #presentationofthecollection #sammlung #collection #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #kunst #art #skulptur #sculpture #gemälde #painting #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #museumsofinstagram #instamuseum #instaart Ausstellungsansicht „Surreale Welten” (bis 07.05.2023), Lehmbruck Museum, Duisburg © VG Bild-Kunst, Bonn 2022, Foto: Frank Vinken (@frankvinken)
vor 6 Tagen
View on Instagram |
4/9
Endlich ist es soweit! Wir halten den druckfrischen Katalog zu unserer Ausstellung „Gormley / Lehmbruck: Calling on the Body” in Händen. Eingeleitet wird der reich bebilderte Katalog, der im @hatjecantzverlag erschienen ist, von einem Essay unserer Museumsdirektorin Dr. Söke Dinkla, die eindrucksvoll den Dialog zwischen beiden Künstlern beschreibt. Die ikonische Architektur des Lehmbruck Museums und ihre Resonanz in Gormleys Werk untersucht die Kustodin Ronja Friedrichs in ihrem Essay. Neue Erkenntnisse liefert auch der Kunsthistoriker Jon Wood, der Gormleys Modelle und den Arbeitsprozess des Künstlers beleuchtet. Ein Interview mit dem Künstler gibt Einblicke in sein Denken und Arbeiten und die Bedeutung der Skulptur in unserer Gesellschaft. Der Katalog ist zum Vorzugspreis von 35 Euro an der Museumskasse erhältlich!
—
Finally the time has come! Hot off the press, we’re holding the catalogue of our exhibition “Gormley / Lehmbruck: Calling on the Body” in our hands. The richly illustrated catalogue features an introductory essay by our museum’s director Dr Söke Dinkla, who vividly draws out the dialogue between both artists, whilst curator Ronja Friedrichs writes on the museum’s celebrated architecture and its resonance for Gormley’s practice. New scholarship by art historian Jon Wood places a specific emphasis on Gormley’s models and his working process. A conversation with the artist offers insights into his way of thinking and working as well as the value of sculpture in our society. The catalogue is available at the museum ticket desk for the special price of 35 euros!
#ausstellungskatalog #exhibitioncatalogue #antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #instamuseum #museumsofinstagram #instaart 
@mkw_nrw @der_lvr @kulturstiftungderlaender @sparkasseduisburg @duisport @duisburg_de 
Gestaltung: Linie 3
Foto: Lehmbruck Museum
Endlich ist es soweit! Wir halten den druckfrischen Katalog zu unserer Ausstellung „Gormley / Lehmbruck: Calling on the Body” in Händen. Eingeleitet wird der reich bebilderte Katalog, der im @hatjecantzverlag erschienen ist, von einem Essay unserer Museumsdirektorin Dr. Söke Dinkla, die eindrucksvoll den Dialog zwischen beiden Künstlern beschreibt. Die ikonische Architektur des Lehmbruck Museums und ihre Resonanz in Gormleys Werk untersucht die Kustodin Ronja Friedrichs in ihrem Essay. Neue Erkenntnisse liefert auch der Kunsthistoriker Jon Wood, der Gormleys Modelle und den Arbeitsprozess des Künstlers beleuchtet. Ein Interview mit dem Künstler gibt Einblicke in sein Denken und Arbeiten und die Bedeutung der Skulptur in unserer Gesellschaft. Der Katalog ist zum Vorzugspreis von 35 Euro an der Museumskasse erhältlich! — Finally the time has come! Hot off the press, we’re holding the catalogue of our exhibition “Gormley / Lehmbruck: Calling on the Body” in our hands. The richly illustrated catalogue features an introductory essay by our museum’s director Dr Söke Dinkla, who vividly draws out the dialogue between both artists, whilst curator Ronja Friedrichs writes on the museum’s celebrated architecture and its resonance for Gormley’s practice. New scholarship by art historian Jon Wood places a specific emphasis on Gormley’s models and his working process. A conversation with the artist offers insights into his way of thinking and working as well as the value of sculpture in our society. The catalogue is available at the museum ticket desk for the special price of 35 euros! #ausstellungskatalog #exhibitioncatalogue #antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #instamuseum #museumsofinstagram #instaart @mkw_nrw @der_lvr @kulturstiftungderlaender @sparkasseduisburg @duisport @duisburg_de Gestaltung: Linie 3 Foto: Lehmbruck Museum
vor 1 Woche
View on Instagram |
5/9
Für 180 Schülerinnen und Schüler des Duisburger Steinbart-Gymnasiums und des Goethe-Gymnasiums Dortmund bot sich heute Vormittag die Gelegenheit, bei einem Meet & Greet im Lehmbruck Museum mit dem britischen Bildhauer Antony Gormley über dessen Werk ins Gespräch zu kommen. 
Wie begegnen junge Menschen der Kunst Antony Gormleys und welche Wirkung hat diese auf sie? Diese Fragen wurden heute Vormittag im Lehmbruck Museum ausgiebig diskutiert. Zum Meet & Greet mit Antony Gormley, der noch bis zum 26. Februar 2023 im Lehmbruck Museum seine bislang größte Ausstellung in Deutschland präsentiert, waren 180 Oberstufenschüler*innen aus Duisburg und Dortmund ins Lehmbruck Museum gekommen. Im Vorfeld hatten sie die Ausstellung „Calling on the Body” in Projektgruppen besucht und sich mit dem bildhauerischen Werk Antony Gormleys vertraut gemacht. In einem offenen Gespräch konnten sie sich über ihre Wahrnehmungen und Empfindungen austauschen und Fragen an den Künstler richten. 
--
This morning, 180 pupils from the Steinbart-Gymnasium in Duisburg and the Goethe-Gymnasium in Dortmund had the opportunity to talk to the British sculptor Antony Gormley about his work at a Meet & Greet in the Lehmbruck Museum. 
How do young people encounter Antony Gormley's art and what effect does it have on them? These questions were discussed at length this morning at the Lehmbruck Museum. 180 secondary school students from Duisburg and Dortmund came to the Lehmbruck Museum for a Meet & Greet with Antony Gormley, who is presenting his most extensive exhibition in Germany to date at the Lehmbruck Museum until 26 February 2023. Beforehand, they had visited the exhibition “Calling on the Body” in project groups and familiarised themselves with Antony Gormley's sculptural work. In an open discussion, they were able to exchange their perceptions and feelings and address questions to the artist. 
#künstlergespräch #artisttalk #antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen
Für 180 Schülerinnen und Schüler des Duisburger Steinbart-Gymnasiums und des Goethe-Gymnasiums Dortmund bot sich heute Vormittag die Gelegenheit, bei einem Meet & Greet im Lehmbruck Museum mit dem britischen Bildhauer Antony Gormley über dessen Werk ins Gespräch zu kommen. 
Wie begegnen junge Menschen der Kunst Antony Gormleys und welche Wirkung hat diese auf sie? Diese Fragen wurden heute Vormittag im Lehmbruck Museum ausgiebig diskutiert. Zum Meet & Greet mit Antony Gormley, der noch bis zum 26. Februar 2023 im Lehmbruck Museum seine bislang größte Ausstellung in Deutschland präsentiert, waren 180 Oberstufenschüler*innen aus Duisburg und Dortmund ins Lehmbruck Museum gekommen. Im Vorfeld hatten sie die Ausstellung „Calling on the Body” in Projektgruppen besucht und sich mit dem bildhauerischen Werk Antony Gormleys vertraut gemacht. In einem offenen Gespräch konnten sie sich über ihre Wahrnehmungen und Empfindungen austauschen und Fragen an den Künstler richten. 
--
This morning, 180 pupils from the Steinbart-Gymnasium in Duisburg and the Goethe-Gymnasium in Dortmund had the opportunity to talk to the British sculptor Antony Gormley about his work at a Meet & Greet in the Lehmbruck Museum. 
How do young people encounter Antony Gormley's art and what effect does it have on them? These questions were discussed at length this morning at the Lehmbruck Museum. 180 secondary school students from Duisburg and Dortmund came to the Lehmbruck Museum for a Meet & Greet with Antony Gormley, who is presenting his most extensive exhibition in Germany to date at the Lehmbruck Museum until 26 February 2023. Beforehand, they had visited the exhibition “Calling on the Body” in project groups and familiarised themselves with Antony Gormley's sculptural work. In an open discussion, they were able to exchange their perceptions and feelings and address questions to the artist. 
#künstlergespräch #artisttalk #antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen
Für 180 Schülerinnen und Schüler des Duisburger Steinbart-Gymnasiums und des Goethe-Gymnasiums Dortmund bot sich heute Vormittag die Gelegenheit, bei einem Meet & Greet im Lehmbruck Museum mit dem britischen Bildhauer Antony Gormley über dessen Werk ins Gespräch zu kommen. 
Wie begegnen junge Menschen der Kunst Antony Gormleys und welche Wirkung hat diese auf sie? Diese Fragen wurden heute Vormittag im Lehmbruck Museum ausgiebig diskutiert. Zum Meet & Greet mit Antony Gormley, der noch bis zum 26. Februar 2023 im Lehmbruck Museum seine bislang größte Ausstellung in Deutschland präsentiert, waren 180 Oberstufenschüler*innen aus Duisburg und Dortmund ins Lehmbruck Museum gekommen. Im Vorfeld hatten sie die Ausstellung „Calling on the Body” in Projektgruppen besucht und sich mit dem bildhauerischen Werk Antony Gormleys vertraut gemacht. In einem offenen Gespräch konnten sie sich über ihre Wahrnehmungen und Empfindungen austauschen und Fragen an den Künstler richten. 
--
This morning, 180 pupils from the Steinbart-Gymnasium in Duisburg and the Goethe-Gymnasium in Dortmund had the opportunity to talk to the British sculptor Antony Gormley about his work at a Meet & Greet in the Lehmbruck Museum. 
How do young people encounter Antony Gormley's art and what effect does it have on them? These questions were discussed at length this morning at the Lehmbruck Museum. 180 secondary school students from Duisburg and Dortmund came to the Lehmbruck Museum for a Meet & Greet with Antony Gormley, who is presenting his most extensive exhibition in Germany to date at the Lehmbruck Museum until 26 February 2023. Beforehand, they had visited the exhibition “Calling on the Body” in project groups and familiarised themselves with Antony Gormley's sculptural work. In an open discussion, they were able to exchange their perceptions and feelings and address questions to the artist. 
#künstlergespräch #artisttalk #antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen
Für 180 Schülerinnen und Schüler des Duisburger Steinbart-Gymnasiums und des Goethe-Gymnasiums Dortmund bot sich heute Vormittag die Gelegenheit, bei einem Meet & Greet im Lehmbruck Museum mit dem britischen Bildhauer Antony Gormley über dessen Werk ins Gespräch zu kommen. 
Wie begegnen junge Menschen der Kunst Antony Gormleys und welche Wirkung hat diese auf sie? Diese Fragen wurden heute Vormittag im Lehmbruck Museum ausgiebig diskutiert. Zum Meet & Greet mit Antony Gormley, der noch bis zum 26. Februar 2023 im Lehmbruck Museum seine bislang größte Ausstellung in Deutschland präsentiert, waren 180 Oberstufenschüler*innen aus Duisburg und Dortmund ins Lehmbruck Museum gekommen. Im Vorfeld hatten sie die Ausstellung „Calling on the Body” in Projektgruppen besucht und sich mit dem bildhauerischen Werk Antony Gormleys vertraut gemacht. In einem offenen Gespräch konnten sie sich über ihre Wahrnehmungen und Empfindungen austauschen und Fragen an den Künstler richten. 
--
This morning, 180 pupils from the Steinbart-Gymnasium in Duisburg and the Goethe-Gymnasium in Dortmund had the opportunity to talk to the British sculptor Antony Gormley about his work at a Meet & Greet in the Lehmbruck Museum. 
How do young people encounter Antony Gormley's art and what effect does it have on them? These questions were discussed at length this morning at the Lehmbruck Museum. 180 secondary school students from Duisburg and Dortmund came to the Lehmbruck Museum for a Meet & Greet with Antony Gormley, who is presenting his most extensive exhibition in Germany to date at the Lehmbruck Museum until 26 February 2023. Beforehand, they had visited the exhibition “Calling on the Body” in project groups and familiarised themselves with Antony Gormley's sculptural work. In an open discussion, they were able to exchange their perceptions and feelings and address questions to the artist. 
#künstlergespräch #artisttalk #antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen
Für 180 Schülerinnen und Schüler des Duisburger Steinbart-Gymnasiums und des Goethe-Gymnasiums Dortmund bot sich heute Vormittag die Gelegenheit, bei einem Meet & Greet im Lehmbruck Museum mit dem britischen Bildhauer Antony Gormley über dessen Werk ins Gespräch zu kommen. 
Wie begegnen junge Menschen der Kunst Antony Gormleys und welche Wirkung hat diese auf sie? Diese Fragen wurden heute Vormittag im Lehmbruck Museum ausgiebig diskutiert. Zum Meet & Greet mit Antony Gormley, der noch bis zum 26. Februar 2023 im Lehmbruck Museum seine bislang größte Ausstellung in Deutschland präsentiert, waren 180 Oberstufenschüler*innen aus Duisburg und Dortmund ins Lehmbruck Museum gekommen. Im Vorfeld hatten sie die Ausstellung „Calling on the Body” in Projektgruppen besucht und sich mit dem bildhauerischen Werk Antony Gormleys vertraut gemacht. In einem offenen Gespräch konnten sie sich über ihre Wahrnehmungen und Empfindungen austauschen und Fragen an den Künstler richten. 
--
This morning, 180 pupils from the Steinbart-Gymnasium in Duisburg and the Goethe-Gymnasium in Dortmund had the opportunity to talk to the British sculptor Antony Gormley about his work at a Meet & Greet in the Lehmbruck Museum. 
How do young people encounter Antony Gormley's art and what effect does it have on them? These questions were discussed at length this morning at the Lehmbruck Museum. 180 secondary school students from Duisburg and Dortmund came to the Lehmbruck Museum for a Meet & Greet with Antony Gormley, who is presenting his most extensive exhibition in Germany to date at the Lehmbruck Museum until 26 February 2023. Beforehand, they had visited the exhibition “Calling on the Body” in project groups and familiarised themselves with Antony Gormley's sculptural work. In an open discussion, they were able to exchange their perceptions and feelings and address questions to the artist. 
#künstlergespräch #artisttalk #antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen
Für 180 Schülerinnen und Schüler des Duisburger Steinbart-Gymnasiums und des Goethe-Gymnasiums Dortmund bot sich heute Vormittag die Gelegenheit, bei einem Meet & Greet im Lehmbruck Museum mit dem britischen Bildhauer Antony Gormley über dessen Werk ins Gespräch zu kommen. Wie begegnen junge Menschen der Kunst Antony Gormleys und welche Wirkung hat diese auf sie? Diese Fragen wurden heute Vormittag im Lehmbruck Museum ausgiebig diskutiert. Zum Meet & Greet mit Antony Gormley, der noch bis zum 26. Februar 2023 im Lehmbruck Museum seine bislang größte Ausstellung in Deutschland präsentiert, waren 180 Oberstufenschüler*innen aus Duisburg und Dortmund ins Lehmbruck Museum gekommen. Im Vorfeld hatten sie die Ausstellung „Calling on the Body” in Projektgruppen besucht und sich mit dem bildhauerischen Werk Antony Gormleys vertraut gemacht. In einem offenen Gespräch konnten sie sich über ihre Wahrnehmungen und Empfindungen austauschen und Fragen an den Künstler richten. -- This morning, 180 pupils from the Steinbart-Gymnasium in Duisburg and the Goethe-Gymnasium in Dortmund had the opportunity to talk to the British sculptor Antony Gormley about his work at a Meet & Greet in the Lehmbruck Museum. How do young people encounter Antony Gormley's art and what effect does it have on them? These questions were discussed at length this morning at the Lehmbruck Museum. 180 secondary school students from Duisburg and Dortmund came to the Lehmbruck Museum for a Meet & Greet with Antony Gormley, who is presenting his most extensive exhibition in Germany to date at the Lehmbruck Museum until 26 February 2023. Beforehand, they had visited the exhibition “Calling on the Body” in project groups and familiarised themselves with Antony Gormley's sculptural work. In an open discussion, they were able to exchange their perceptions and feelings and address questions to the artist. #künstlergespräch #artisttalk #antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen
vor 1 Woche
View on Instagram |
6/9
Für Kurzentschlossene: Heute Abend um 18 Uhr laden wir zum Künstlergespräch zwischen Antony Gormley und Dr. Marcus Steinweg ein. Nach einer Einführung unserer Museumsdirektorin Dr. Söke Dinkla spricht der Philosoph Dr. Marcus Steinweg mit dem britischen Bildhauer über formale Aspekte seiner Werke und die dahinterstehende Gedankenwelt. Den Besuch Antony Gormleys in Duisburg nehmen wir außerdem zum Anlass, um den Launch des Ausstellungskataloges zu feiern. Das Gespräch wird in englischer Sprache geführt. Teilnahme: 2 Euro (zusätzlich zum regulären Eintritt). Anmeldung: T. 0203 283 3294 oder anmeldung@lehmbruckmuseum.de. Wir freuen uns über euren Besuch!
—
Nothing planned for tonight? Tonight at 6 p.m. we invite you to the artist talk between Antony Gormley and Dr Marcus Steinweg. After an introduction by our director Dr Söke Dinkla, philosopher Dr Marcus Steinweg will talk to the British sculptor about formal aspects of his works and the world of thought behind them. We‘re also using Antony Gormley's visit to Duisburg as an opportunity to celebrate the launch of the exhibition catalogue. The conversation will be held in English. Participation: 2 euros (in addition to regular admission). Please register by phone (+49 (0)203 283 3294) or by e-mail to anmeldung@lehmbruckmuseum.de. We look forward to your visit!
#künstlergespräch #artisttalk #antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #instamuseum #museumsofinstagram #instaart 
@mkw_nrw @der_lvr @kulturstiftungderlaender @sparkasseduisburg @duisport @duisburg_de 
Gormley / Lehmbruck: 
Calling on the Body
Lehmbruck Museum, Duisburg
23. September 2022 – 26. Februar 2023
Fotograf: Christoph Reichwein (@christophreichwein.de) 

Antony Gormley, ALLOTMENT II, 1996
Für Kurzentschlossene: Heute Abend um 18 Uhr laden wir zum Künstlergespräch zwischen Antony Gormley und Dr. Marcus Steinweg ein. Nach einer Einführung unserer Museumsdirektorin Dr. Söke Dinkla spricht der Philosoph Dr. Marcus Steinweg mit dem britischen Bildhauer über formale Aspekte seiner Werke und die dahinterstehende Gedankenwelt. Den Besuch Antony Gormleys in Duisburg nehmen wir außerdem zum Anlass, um den Launch des Ausstellungskataloges zu feiern. Das Gespräch wird in englischer Sprache geführt. Teilnahme: 2 Euro (zusätzlich zum regulären Eintritt). Anmeldung: T. 0203 283 3294 oder anmeldung@lehmbruckmuseum.de. Wir freuen uns über euren Besuch! — Nothing planned for tonight? Tonight at 6 p.m. we invite you to the artist talk between Antony Gormley and Dr Marcus Steinweg. After an introduction by our director Dr Söke Dinkla, philosopher Dr Marcus Steinweg will talk to the British sculptor about formal aspects of his works and the world of thought behind them. We‘re also using Antony Gormley's visit to Duisburg as an opportunity to celebrate the launch of the exhibition catalogue. The conversation will be held in English. Participation: 2 euros (in addition to regular admission). Please register by phone (+49 (0)203 283 3294) or by e-mail to anmeldung@lehmbruckmuseum.de. We look forward to your visit! #künstlergespräch #artisttalk #antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #instamuseum #museumsofinstagram #instaart @mkw_nrw @der_lvr @kulturstiftungderlaender @sparkasseduisburg @duisport @duisburg_de Gormley / Lehmbruck: Calling on the Body Lehmbruck Museum, Duisburg 23. September 2022 – 26. Februar 2023 Fotograf: Christoph Reichwein (@christophreichwein.de) Antony Gormley, ALLOTMENT II, 1996
vor 1 Woche
View on Instagram |
7/9
Das CITY ATELIER ist der Ort im Lehmbruck Museum, um selbst kreativ zu werden! An den Adventssonntagen könnt ihr jeweils von 14 bis 17 Uhr abwechslungsreiche Workshops besuchen, bei denen ihr unter fachkundiger Anleitung tolle Kunstwerke herstellen könnt, die sich auch prima zum Verschenken eignen. Die Themen der Workshops reichen von witzigen Cartoon Portraits (27. November) über verzierte Paper Blancs (4. Dezember) und filigrane Dot Paintings (11. Dezember) bis hin zu geknoteten Kunstwerken (18. Dezember). Für die Teilnahme wird zusätzlich zum regulären Eintritt eine Materialpauschale von 5 Euro pro Person erhoben. Anmeldungen nimmt das Team der Kunstvermittlung telefonisch unter 0203 283 2195 oder per E-Mail an kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de entgegen. Wir freuen uns über eure Teilnahme!
—
The CITY ATELIER is the place in the Lehmbruck Museum to get creative yourself! On the Sundays in Advent, you can attend a variety of workshops from 2 to 5 p.m., where you can create works of art under expert guidance, which are great for giving as gifts. The topics of the workshops range from funny cartoon portraits (27 November) to decorated paper blancs (4 December) and filigree dot paintings (11 December) to knotted works of art (18 December). In addition to the regular admission fee, there is a material fee of 5 euros per person. Registrations are accepted by the Art Education team by phone on +49 (0)203 283 2195 or by email to kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de. We look forward to your participation!
#cityatelier #advent #adventssonntage #weihnachten #christmas #workshop #cartoonportraits #paperblancs #dotpaintings #makramee #kunstdesknotens #weihnachtsgeschenk #christmas #kunst #art #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #skulptur #sculpture #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #instamuseum #museumsofinstagram #instaart 
@das_city_atelier 
Foto: Sonja Rothweiler
Das CITY ATELIER ist der Ort im Lehmbruck Museum, um selbst kreativ zu werden! An den Adventssonntagen könnt ihr jeweils von 14 bis 17 Uhr abwechslungsreiche Workshops besuchen, bei denen ihr unter fachkundiger Anleitung tolle Kunstwerke herstellen könnt, die sich auch prima zum Verschenken eignen. Die Themen der Workshops reichen von witzigen Cartoon Portraits (27. November) über verzierte Paper Blancs (4. Dezember) und filigrane Dot Paintings (11. Dezember) bis hin zu geknoteten Kunstwerken (18. Dezember). Für die Teilnahme wird zusätzlich zum regulären Eintritt eine Materialpauschale von 5 Euro pro Person erhoben. Anmeldungen nimmt das Team der Kunstvermittlung telefonisch unter 0203 283 2195 oder per E-Mail an kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de entgegen. Wir freuen uns über eure Teilnahme! — The CITY ATELIER is the place in the Lehmbruck Museum to get creative yourself! On the Sundays in Advent, you can attend a variety of workshops from 2 to 5 p.m., where you can create works of art under expert guidance, which are great for giving as gifts. The topics of the workshops range from funny cartoon portraits (27 November) to decorated paper blancs (4 December) and filigree dot paintings (11 December) to knotted works of art (18 December). In addition to the regular admission fee, there is a material fee of 5 euros per person. Registrations are accepted by the Art Education team by phone on +49 (0)203 283 2195 or by email to kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de. We look forward to your participation! #cityatelier #advent #adventssonntage #weihnachten #christmas #workshop #cartoonportraits #paperblancs #dotpaintings #makramee #kunstdesknotens #weihnachtsgeschenk #christmas #kunst #art #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #skulptur #sculpture #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #instamuseum #museumsofinstagram #instaart @das_city_atelier Foto: Sonja Rothweiler
vor 2 Wochen
View on Instagram |
8/9
Für „Allotment II” (1996) arbeitete Antony Gormley mit 300 Freiwilligen im Alter von 18 Monaten bis 80 Jahren aus der schwedischen Stadt Malmö zusammen. Ihre individuellen Maße dienten als Grundlage für jeweils einen „Bunker”. Jeder von ihnen stellt den jeweils kleinsten Raum dar, der ein einzelnes menschliches Wesen beherbergen kann. Zusammengenommen bilden die „Bunker” eine Stadtlandschaft. Wenn wir uns zwischen ihnen hindurchbewegen, stellen wir fest, dass diese augenlosen Beobachter*innen in verschiedene Richtungen blicken, Gruppen und Beziehungen formen. Gormley wünscht sich „Allotment II” als einen Ort der Reflexion über das Verhältnis von Behausung und Imagination oder von Identität und Kontrolle. 
—
To make “Allotment II” (1996), Antony Gormley collaborated with 300 volunteers aged between 18 months and 80 years from Malmö, Sweden, deriving each individual “bunker” from their unique measurements. Each of them represents the smallest space capable of sheltering a particular human being. Brought together, the “bunkers” form a cityscape. Moving between them, you notice that these eyeless watchers face in different directions and form groups and relationships. It is the artist’s hope that “Allotment II” can become a ground for reflections on the relationship between dwelling and imagination, or between identity and control. 
#antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #instamuseum #museumsofinstagram #instaart 
@mkw_nrw @der_lvr @kulturstiftungderlaender @sparkasseduisburg @duisport @duisburg_de 
Gormley / Lehmbruck: 
Calling on the Body
Lehmbruck Museum, Duisburg
23. September 2022 – 26. Februar 2023
Fotograf: Thomas Köster / KunstArztPraxis.de (@kulturfritte)

Antony Gormley, ALLOTMENT II, 1996
Für „Allotment II” (1996) arbeitete Antony Gormley mit 300 Freiwilligen im Alter von 18 Monaten bis 80 Jahren aus der schwedischen Stadt Malmö zusammen. Ihre individuellen Maße dienten als Grundlage für jeweils einen „Bunker”. Jeder von ihnen stellt den jeweils kleinsten Raum dar, der ein einzelnes menschliches Wesen beherbergen kann. Zusammengenommen bilden die „Bunker” eine Stadtlandschaft. Wenn wir uns zwischen ihnen hindurchbewegen, stellen wir fest, dass diese augenlosen Beobachter*innen in verschiedene Richtungen blicken, Gruppen und Beziehungen formen. Gormley wünscht sich „Allotment II” als einen Ort der Reflexion über das Verhältnis von Behausung und Imagination oder von Identität und Kontrolle. — To make “Allotment II” (1996), Antony Gormley collaborated with 300 volunteers aged between 18 months and 80 years from Malmö, Sweden, deriving each individual “bunker” from their unique measurements. Each of them represents the smallest space capable of sheltering a particular human being. Brought together, the “bunkers” form a cityscape. Moving between them, you notice that these eyeless watchers face in different directions and form groups and relationships. It is the artist’s hope that “Allotment II” can become a ground for reflections on the relationship between dwelling and imagination, or between identity and control. #antonygormley #gormley #wilhelmlehmbruck #lehmbruck #callingonthebody #ausstellung #exhibition #skulptur #sculpture #kunst #art #zeitgenössischekunst #contemporaryart #lehmbruckmuseum #duisburg #ruhrgebiet #rheinland #nrw #museum #kunstmuseum #ruhrkunstmuseen #instamuseum #museumsofinstagram #instaart @mkw_nrw @der_lvr @kulturstiftungderlaender @sparkasseduisburg @duisport @duisburg_de Gormley / Lehmbruck: Calling on the Body Lehmbruck Museum, Duisburg 23. September 2022 – 26. Februar 2023 Fotograf: Thomas Köster / KunstArztPraxis.de (@kulturfritte) Antony Gormley, ALLOTMENT II, 1996
vor 2 Wochen
View on Instagram |
9/9

AKTUELLES

Programm 2. Halbjahr 2022

Die digitale Version des Halbjahresprogramms kann hier heruntergeladen werden.

Museums-Check

Mit Markus Brock und Stefan Hunstein im Lehmbruck Museum. Hier gelangen Sie zur 3sat-Mediathek.

Lehmbruck Museum frei Haus!

Hier finden Sie unsere digitalen Angebote.

RuhrKunstUrban – Museum findet Stadt

Ein neues Vermittlungsprojekt der RuhrKunstMuseen. Hier erfahren Sie mehr.