CITY ATELIER digital: Papiers Découpés à la Matisse

Henri Matisse schuf in seiner letzten Lebensphase zahlreiche farbenfrohe Scherenschnitte. Er ließ sich hierzu von seinen Assistenten große Papierbögen mit Gouachefarben einfärben, aus denen er dann freie Figuren ausschnitt, um sie zu Kompositionen auf einen Bildträger zu übertragen. Friederike Winkler zeigt wie diese Technik funktioniert und lässt sich dabei von frühlingshaften Farben inspirieren!

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden